Unser Schülerparlament

Unser Schülerparlament

Seit Januar 2015 gibt es an der Waldschule das Schülerparlament. Dieses Gremium setzt sich aus den Klassensprechern aller Klassen zusammen.

Das Schülerparlament trifft sich 14-tägig zu einer Sitzung, die von der Sozialpädagogin Frau Pollmeier begleitet wird.

Ziel des Schülerparlaments ist, der gesamten Schülerschaft der Waldschule durch die Vertretung ihrer Klassensprecher ein Mitspracherecht und eine Mitverantwortung für die Belange unserer Schule zu geben.

Aufgaben des Schülerparlaments sind:

  • Ideen und Wünsche aus den einzelnen Klassen zu besprechen
  • Probleme des Schulalltags zu diskutieren
  • Lösungen zu suchen, um Situationen zu verbessern
  • Projekte/ Veranstaltungen an der Waldschule mitzugestalten

Die Klassensprecher lernen durch ihr Engagement, selbstbestimmt zu handeln, ihre eigenen Interessen und die ihrer MitschülerInnen zu artikulieren. Sie werden in Kritik- und Kommunikationsfähigkeit geschult und entwickeln durch ihren Einsatz Zivilcourage. Entscheidend ist dabei die Bereitschaft, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Diese Mitwirkungsmöglichkeiten sind gelebte Demokratie, die uns an der Waldschule sehr wichtig ist.

Die Delegierten des Schülerparlamentes verfassen selbständig ein Protokoll von jeder Sitzung und tragen die besprochenen Inhalte in die Klassen zurück, um eine Transparenz zu garantieren. Auf der regelmäßig stattfindenden Schulversammlung wird dem Schülerparlament eine Redezeit eingeräumt, um aktuelle Themen und Anliegen der gesamten Schülerschaft vorzustellen.

 

MENU